Die Endura T22 von Innokin im Test

Besonders für Einsteiger oder Umsteiger ist die Endura T22 von Innokin interessant. Entgegen der kürzlich getesteten iStick Pico 25 von Eleaf hat diese E-Zigarette nicht so viele Einstellungen. Was sie taugt, erfahrt ihr nun. Wie immer die Kurzfassung für die Lesemuffel: 

  • Nicht zu technisch (einfach losdampfen)
  • Einfache Reinigung
  • Sehr gutes Einsteigergerät
  • Kurze und warme Züge möglich (für Raucher sehr praktisch)
  • Akku braucht im Vergleich lange zum Laden
  • Beschränkung auf 14 W
  • Luftzufuhr kann nicht angepasst werden

Lieferumfang

Eigentlich gar nicht so interessant, aber hier kommt eine kleine Besonderheit für alle Leute, die an einem Umstieg vom Rauchen interessiert sind. Denn auf der Innenseite der Verpackung befindet sich eine sehr detaillierte Anleitung, damit schnell gestartet werden kann. Zwar in englischer Sprache, jedoch sind auch die Bilder schon sehr detailliert.

Der Verdampfer

Die Endura T22 kommt mit einem 22er Verdampfer mit einem Fassungsvermögen von 4,5 ml und bietet daher eine Menge Platz für euer Liquid. Der Coil hat werksmäßig einen Widerstand von 1,5 Ohm. Auch hier kann das Liquid wieder per Topfilling getankt werden. Im Gegensatz zur iStick Pico 25 muss das Oberteil abgeschraubt werden – jedoch nicht der komplette Verdampfer. Die Luftzufuhr kann bei diesem Modell nicht angepasst werden.

Gedampft werden kann ausschließlich mit 14 Watt , was bei einigen Dampfern oder Umsteigern in Kombination mit dem 1,5 Ohm Widerstand problematisch werden könnte. Dies ist aber ein individuelles Problem und nur bedingt ein Kritikpunkt.

Der entwickelte Dampf ist relativ warm und kurze Züge sind problemlos möglich. Für ehemalige Raucher ist diese Tatsache sehr praktisch, denn beim normalen Rauchen tätigt man auch eher kurze Züge und der Rauch ist warm.

Das Reinigen des Verdampfers ist relativ problemlos möglich, da dieser auseinander gebaut werden kann.

Innokin Endura T22 Verdampfer | E-Zigaretten Guru
Der Verdampfer der Endura T22 in seinen Einzelteilen

Der Akkuträger (Mod)

Zum Akkuträger gibt es gar nicht so viel zu sagen. Da bei der Endura T22 auf technische Spielereien verzichtet wurde, hat man hier nur den Eingang für das USB-Kabel, den Feuertaster (3 mal Klicken und das Dampfen kann beginnen) und die Anzeige für den Akkustand. Mit den 14W und der festgestellten Luftzufuhr wird es eventuell etwas schwieriger seinen Sweetspot zu finden.

Der Akku kommt mit 2000 mAh und kann über das beiliegende USB-Kabel geladen werden. Signalisiert wird der Akkustand über eine Anzeige mit verschiedenen Farben. Aber Achtung! Sobald die Anzeige Rot wird, hat man bestenfalls noch 3-5 Züge und das wars.

Innokin Endura T22 | E-Zigaretten Guru
Innokin Endura T22 | E-Zigaretten Guru

Fazit vom E-Zigaretten Guru

Die Endura T22 von Innokin ist das perfekte Produkt für alle Raucher, die gerne auf eine E-Zigarette umsteigen wollen. Die E-Zigarette hat keine technischen Spielereien und ermöglicht somit das sofortige Dampfen.

Der Preis günstige Preis ist durchaus gerechtfertigt.

Für fortgeschrittene Dampfer ist diese E-Zigarette auch interessant, wenn diese eine kleine Reise zum „ursprünglichen“ Dampfen unternehmen wollen.

Wer aber nicht auf die technischen Features verzichten möchte, sollte sich die iStick Pico 25 von Eleaf einmal genauer anschauen.

Vom E-Zigaretten Guru gibt es 4 von 5 Sterne.

* Werbelink zu Amazon

Teile diesen Beitrag