Spätestens wenn du mehrere Li-ion Akkus als Reserve nutzt, solltest du dir Gedanken über ein passendes Ladegerät machen. Bis vor kurzem haben wir die Reserveakkus noch in einer ausgemusterten E-Zigarette geladen. Aber nun wurde es Zeit für ein richtiges Ladegerät. Nach einiger Recherche haben wir uns für ein iEGrow Ladegerät entschieden und möchten nun unsere Erfahrungen mit euch teilen.

Lieferumfang und Qualität

Das von uns ausgewählte Modell wird mit einem Kabel und einer Anleitung geliefert. Nicht viel Schnickschnack. Die Anleitung ist komplett in englischer Sprache, jedoch ist das Ladegerät selbsterklärend. Ein Netzteil ist nicht dabei, jedoch kann das Kabel an jeden Laptop mit USB oder an ein anderes Netzteil angeschlossen werden. Wir nutzen unseren iPhone-Stecker.

Die Verarbeitung wirkt soweit hochwertig und viel mehr gibt es dazu gar nicht zu sagen.

IEGrow Ladegerät für E-Zigaretten Akkus | E-Zigaretten Guru
Ladegerät von iEGrow

Features des iEGrow Ladegeräts

In das Ladegerät passen bis zu 2 Akkus, welche gleichzeitig geladen werden können. Beim Einlegen des Akkus schiebt man einen Widerstand auf die passende Größe. Die unterstützten Akkumodelle sind vielfältig (26650, 18500, 18350… – alle bei 3.7V). Für uns war wichtig, dass der 18650 Akku * geladen werden kann. Dieser ist auch der gängigste Akku für alle E-Zigaretten. Legst du den Akku ein, solltest du aber auf Plus und Minus achten!Während des Ladevorgangs wird der aktuelle Akkustand über drei gelbe LEDs angezeigt. Leuchten alle drei dauerhaft gelb, ist der Akku komplett geladen. Das Ladegerät stoppt dann automatisch den Ladevorgang, damit kein Schaden entsteht. Des Weiteren kann das Gerät erkennen, ob der eingelegte Akku einen Defekt hat. In diesem Fall wird der Ladevorgang gestoppt oder beginnt gar nicht erst.

Der Praxistest

Wir haben selber 4 Akkus, welche im Wechsel benutzt werden, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erzielen (siehe dazu auch unseren Beitrag über den richtigen Umgang mit dem Akku). Bei der vorher genutzten „Lademethode“, also das Laden in einer alten E-Zigarette, hat der Ladevorgang sehr lange gedauert und jeder Akku musste nacheinander geladen werden. Kostet Zeit und Nerven.

Nun haben wir immer 2 Akkus parallel im iEGrow Ladegerät und das funktioniert super. Die LEDs sind präzise und sobald alle Akkus geladen sind, wechselt das Gerät in die automatische Abschaltung. Die Ladezeit ist super schnell! Teilweise waren die Akkus nach nur 1-2 Stunden wieder bereit für eine Dampfsession. Ein ganz klarer Pluspunkt.

Es können bis zu zwei Akkus gleichzeitig geladen werden

Fazit vom E-Zigaretten Guru

Wir können dieses Ladegerät uneingeschränkt empfehlen. Es ist äußerst günstig und funktional. Für uns reichen die drei einfachen Status-LEDs aus. Wer ein paar mehr technische Details zu seinen Akkus haben möchte, kann für ein paar Euro mehr auch Ladegeräte des gleichen Herstellers erwerben. Diese zeigen dann unter anderem auch die Spannung, Ladezeit und Status an. Daher geben wir hier volle Punktzahl!

* Werbelink zu Amazon
Teile diesen Beitrag