Neu in der Serpent Reihe ist der Wotofo Serpent Elevate RTA. Der Verdampfer soll mit dem Design an eine Schlange erinnern und ist mehreren Farben erhältlich. Entworfen wurde der Serpent Elevate zusammen mit Suck My Mod. Wir durften den RTA von Wotofo testen und sagen euch, ob sich der Kauf lohnt.

Kurzbewertung:

  • Luftzufuhr stufenlos einstellbar
  • Guter Geschmack dank Airflow
  • Auch große Wicklungen passen gut
  • Für Anfänger geeignet
  • Bisher keine

Reichhaltiger Lieferumfang

Wotofo Serpent Elevate | E-Zigaretten Guru
Wotofo liefert einiges an Zubehör mit

Wie bei Wotofo üblich, sind bereits sämtliche notwendigen Tools, Ersatzteile und auch Wickelmaterialien im Lieferumfang enthalten. Somit erhaltet ihr neben dem Wotofo Serpent Elevate noch ein Bubble Glas (4,5ml), ein Coil Tool, ein Drip Tip, ein 510er Drip Tip Adapter, Watte (3mm), zwei Clapton Coils (0,33 Ohm), Ersatzteiltütte und eine mehrsprachige Bedienungsanleitung.

Somit könnt ihr also direkt mit dem Wickeln loslegen und müsst euch zumindest für die erste Wicklung nicht noch weiteres Material kaufen. Fehlt also nur noch ein passender Akkuträger.

Kleiner Tipp: Lest euch die Bedienungsanleitung gerne mal genauer durch, teilweise sind bei der Übersetzung in die deutsche Sprache äußerst amüsante Sätze herausgekommen 😉

Der Wotofo Serpent Elevate RTA

Wotofo hat mit dem Serpent Elevate einen soliden RTA Verdampfer (also für Selbstwickler) geschaffen. Er bietet Platz für 3,5ml Liquid, hat einen Durchmesser von 24mm und ein 510er Gewinde. Dank des mitgelieferten Bubble Glas könnt ihr die Menge auf 4,5ml erhöhen. Damit sollte man durchaus einige Zeit auskommen. Gefertigt wurde der Verdampfer aus Edelstahl und Pyrexglas. Die Schlangenoptik verleiht ihm ein schickes Aussehen. Insgesamt fühlt er sich sehr hochwertig an.

Ebenfalls sehr überzeugend ist das große pfostenfreie Single Coil Deck. Auch größere Wicklungen finden dort problemlos ihren Platz. Wotofo hat das Deck etwas von der Base angehoben und verkürzt somit den Weg der Luftströmung. Das hat ein wirklich gutes Geschmackserlebnis zur Folge und hat uns sehr beeindruckt.

Das Wickeln fällt relativ leicht. Dank des mitgelieferten Coil Tools kann jede Coil auf eine bestimmte Länge gekürzt werden und dann in das Deck eingesetzt werden. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten die Coil zu fixieren. Somit ist der Wotofo Serpent Elevate aus unserer Sicht auch für Einsteiger sehr gut geeignet.

Wotofo Coil Tool | E-Zigaretten Guru
Einfaches Wickeln dank Coil Tool

Die Airflow ist oben am Verdampfer platziert und lässt sich stufenlos für den gewünschten Zugwiderstand einstellen. Die Positionierung hat auch Vorteile in Bezug auf auslaufendes Liquid. Dieses kann so nämlich im Regelfall überhaupt nicht auslaufen. Oberhalb der Airflow befindet sich auch die Top Cap, welche einfach abgeschraubt werden kann. Dann wird Liquid nachgefüllt.

Fazit vom E-Zigaretten Guru

Im Großen und Ganzen hat uns der Wotofo Serpent Elevate RTA überzeugt. Er schmeckt sehr gut und das Wickeln ist wirklich ziemlich einfach. Durchaus auch für Anfänger geeignet. Ausgelaufen ist er bisher nie und macht insgesamt einen schicken Eindruck. Die Positionierung des Decks hat einen spürbaren Einfluss auf den Weg der Luft, was den Geschmack noch verbessert.

Insgesamt hat Wotofo hier wieder einen super Verdampfer vorgestellt und wir können den Verdampfer empfehlen. Wer allerdings einen noch satteren Dampf haben möchte und vielleicht doch lieber fertige Coils bevorzugt, sollte sich durchaus auch mal den Alpha Tank von GeekVape anschauen. Dieser läuft mit Mesh-Coils und schafft so noch einiges mehr.

Der Serpent Elevate RTA bekommt von uns 5 von 5 Sterne. Erhältlich ist der Verdampfer in den Farben Rainbow, Schwarz, Silber, Gunmetal, Gold und Blau.

Teile diesen Beitrag